Gemeinsam mit der Freundin ins Ausland – geht das?

Gemeinsam mit der Freundin ins Ausland – geht das?

Die Handwerker und Handwerkerinnen unter euch, die in einer festen Beziehung sind, haben bestimmt schon mal darüber nachgedacht, wie es wäre, die Freundin/den Freund mit ins Ausland zu nehmen. In diesem Post erklären wir euch, worauf ihr achten müsst und warum es eine tolle Idee ist, mit dem Partner die Welt zu erkunden.

Tipp: Zum Thema “Gemeinsam mit dem Kumpel ins Ausland” klicke hier.

1. Zielland

Dein Zielland spielt aufgrund der unterschiedlichen Visa eine große Rolle. Für Australien und Neuseeland ist es deutlich einfacher ein Visum für den Partner zu bekommen. Für Kanada und insbesonders für die USA ist die Visa-Beantragung deutlich schwieriger – hier raten wir davon ab, es zu zweit zu versuchen.

2. Jobsuche

Wir helfen dir bei der Jobsuche im Wunschland, aber deine Freund/in muss sich selber um einen Job kümmern (es sei denn, sie hat auch einen Handwerksberuf).

Das sollte jedoch kein allzu großes Problem sein, weil es in Australien und Neuseeland viele Möglichkeiten für Jobsuchende gibt. Euch sollte jedoch bewusst sein, dass es vielleicht nicht möglich ist, im erlernten Beruf deines Partners etwas zu finden. Eine gewisse Flexibilitäte sollte also da sein. Typische Work &Travel Jobs lassen sich zum Beispiel in der Gastronomie und Hotellerie finden. Auch Friseure, Fahrer, Reinigungskräfte und Büroangestellte (Letztere mit sehr guten Englischkenntnissen) werden gesucht. Man findet diese Jobs in Australien und Neuseeland am besten vor Ort. Das heißt, du hast deinen Job schon vor der Abreise über Journeyman gesucht und gefunden und deine Partner/in beginnt mit der Suche, sobald ihr beide gelandet seid.

Eine gute Vorbereitung kann helfen, so schnell wie möglich vor Ort einen Job für deine Partner/in zu finden. Dazu gehört die konkrete Recherche nach möglichen Jobs und Adressen für deine Partner/in in deinem Zielort und ein vorbereiteter englischer Lebenslauf. Manche Jobs (z. B. in der Gastronomie in Australien) verlangen spezifische Zertifikate, die einfach und meist online zu bekommen sind. Außerdem könnt ihr euch schon einmal überlegen, was Deine Partner/in in einem persönlichen Gespräch (auf Englisch!) über sich und ihre Qualifikationen und Interessen erzählen könnte. Dies ist übrigens eine super Gelegenheit in ein fremdes Berufsfeld reinzuschnuppern – seid offen für Neues!

3. Geschafft!

Wenn ihr die Hürde der Jobsuche vor Ort überwunden habt, könnt ihr euch auf tolle Erfahrungen freuen! Die Möglichkeit, sich zu zweit ein Zimmer zu nehmen, eventuell ein Auto zu kaufen und gemeinsam zu reisen, machen den Auslandsaufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis! Auch die Eingewöhnung fällt gleich viel leichter – hat man doch immer ein bisschen Heimat vor Ort.

Los gehts? Hier geht es zur Anmeldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü